Die neusten Skitrends für die Harikiri- Piste, den Vans-Penken-Park und die Genusspisten am Ahorn.

IMG_6448_2

Der richtige Ski ist keine Frage des Geldes – mehr eine Frage für was man ihn benutzen will. Das Spektrum reicht von Pistenskifahren, Freeriden, Skitouren und/oder alles zusammen. Mal zählt mehr das Gewicht eines Skis, mal mehr das stabilisierende Außenskelet, mal aber auch die Optik. Eh wissen. Wir fassen die aktuellen Trends für die nächste Wintersaison also zusammen.

Alles Rocker, Baby.

Rocker, Carver oder Freeride - alles ist möglich. Foto: Kristina Erhard

Rocker, Carver oder Freeride – alles ist möglich. Foto: Kristina Erhard

Das große Thema der letzten Jahre war die Rocker-Technologie. Die Technik ist mittlerweile eigentlich Standard. Rockerski sind typischerweise vorne und teilweise auch hinten nach oben gebogen – dadurch ermöglichen sie im tieferen Schnee mehr Auftrieb. Sogar im Riesenslalom verwendet man Rocker. Die Grundregel lautet also: je mehr Gelände, desto mehr Rockerung. Beim Skifahren rund um Mayrhofen im Zillertal bieten sich Rocker besonders bei „weichen“ Pistenverhältnissen an, sowie natürlich im freien Gelände. Auf harten Pisten kann der Rocker allerdings Probleme bereiten: Bei der normalen Rockerbauweise ist es natürlich sehr schwierig, für mehr Stabilität auf der Piste zu sorgen. Da der mögliche Kantengriff verkürzt wird, hat man im vorderen Bereich des Skis durch seine breiten, aufgebogenen Spitze immer wieder das Problem des leichten bis starken „Flatterns“. Aber auch da legen die Firmen nach: stabilisierende Außenskelette oder eine bewegliche Masse in einem Silikonbett an der Spitze des Skis sollen Schwingungen absorbieren.

Carven wie ein Könner.

Carvingski verbinden das klassische Skifahren mit immensem Pistenvergnügen. Foto: Kristina Erhard

Carvingski verbinden das klassische Skifahren mit immensem Pistenvergnügen. Foto: Kristina Erhard

Der Carving-Ski ist und bleibt das Nonplusultra für den Pistenskifahrer: das Fahren mit den geschnittenen Schwüngen auf der Kante schaut nicht nur gut aus, sondern verspricht auch ungeahnte Freuden – selbst auf der steilen Harakiri-Skipiste. Durch den Ski mit eigenem Radius (die Ski sind vorne und hinten breiter als in der Mitte) kann man auf den Pisten Kurven auf der Kante ohne Driftanteil fahren – Der Schwung wird also „geschnitten“ und dadurch der Driftanteil weggelassen bzw. minimiert. Theoretisch bleibt allerdings immer ein gewisser Driftanteil vorhanden, da Schnee nun mal nachgibt und dadurch das Skiende nicht völlig exakt der Skispitze hinterherfahren kann. Der Übergang vom geschnittenen zum gerutschten Schwung ist daher naturgemäß fließend und je nach Schneebeschaffenheit unterschiedlich – kann also sehr gut aussehen, oder aber auch nicht.

Freeride und Freestyle für Hippe und die, die es werden wollen.

Hier geht es vor allem um den sogenannten Riding-Style. Interessierte starten im All-Mountain-Bereich, auch was den Ski betrifft. Ein All-Mountain-Ski verbindet die verschiedenen Fahrstile in einem Ski: Auf der Piste kann er durchaus Geschwindigkeit, die Schwünge lassen sich carven und im Tiefschnee gibt es auch noch den richtigen Auftrieb. Wie eine Eierlegende Wollmilchsau und bestens geeignet für abwechslungsreiches Skivergnügen auf den Bergen des Zillertals. Vom Aufbau und Design her erinnern sie an eine Mischung aus Carver und Freerideski. Die für Carvingski typische Taillierung behält sich auch der Allmountain-sSki bei. Gleichzeitig ist er deutlich breiter als ein klassischer Carver. Dies verleiht dem Allmountain-Ski den nötigen Auftrieb im Tiefschnee oder Sulz. Der Freeride-Ski ist nochmals breiter und optimalerweise mit einer Tourenbindung ausgerüstet um die Gipfel und Scharten zu erklimmen – Backcountry ist nämlich das Stichwort. Der breite Freerider eignet sich gar nicht mehr für harte Pisten, Pulver ist das Mittel der Wahl.

Ein Fachgeschäft wie hier in Mayrhofen erleichtert die Qual der Wahl: einfach "wissen" welche Schneegaudi man will, die Skiexperten wissen Rat. Foto: Kristina Erhard

Ein Fachgeschäft wie hier in Mayrhofen erleichtert die Qual der Wahl: einfach „wissen“ welche Schneegaudi man will, die Skiexperten wissen Rat. Foto: Kristina Erhard

Und nun?

Bei einem Ski ist es wie bei einem Fahrrad: unangepasst, zu groß oder zu kurz vergeht einem ganz schnell die Fahrfreude. Deswegen: wenn ihr euch für die kommende Wintersaison einen neuen Ski zulegen wollt, geht in ein Sportfachgeschäft. Am Anfang steht sicherliche die Frage: was wollt ihr? Alles oder nur einen Teil davon. Von Skischuhen und Bindungen fange ich erst gar nicht an zu schreiben…

Der Beitrag Die neusten Skitrends für die Harikiri- Piste, den Vans-Penken-Park und die Genusspisten am Ahorn. erschien zuerst auf Mayrhofen Magazin.

 

Ganzen Beitrag lesen weniger lesen

Mehr Ski Urlaub

Jetzt wird erst recht gewedelt – Frühlingsskilauf am Hintertuxer Gletscher

Die Mayrhofner Bergbahnen verabschieden sich am Sonntag, den 23.04. vom Winterbetrieb in die…Beitrag lesen

20.04.2017

Chill out area am Ahorn – die White Lounge

Bald ist der Winter 2016/17 wieder Geschichte, doch noch genießen wir einfach alles, was Schnee…Beitrag lesen

02.04.2017

Von allem ein bisschen – die neue Ahornhütte am Genießerberg Ahorn

Ein bisschen alt, ein bisschen neu, ein bisschen traditionell, ein bisschen modern – diesen…Beitrag lesen

15.03.2017

Genuss am Actionberg Penken – ein Tatsachenbericht

Action am Actionberg Penken – eh klar. Ich möchte aber einen genussreichen Tag am Penken…Beitrag lesen

20.02.2017

Skifahren ist das leiwandste…Kinderskifahren im Mayrhofen – ein Videoclip.

Sonne, Schnee und Kinderskifahren. Kids lieben den Schnee und lernen schon von klein auf Ski zu…Beitrag lesen

16.02.2017

Renntraining am Ahorn – wo Weltmeister trainieren!

Morgens um halb 8 in Mayrhofen: Die Ahornbahn liegt noch im Dunkeln, normalerweise steigt um diese…Beitrag lesen

14.02.2017

Ski+Board Facts

Skifahren & Boarden am Genießerberg Ahorn in Mayrhofen, Zillertal.
© Ursula Aichner

Betriebszeiten & Pistenplan

Die Aufstiegshilfen im Skigebiet Mayrhofen sind bei ausreichender Schneelage ab 26.11.2016 bis 23.04.2017 täglich von 8.00 bis 16.30 Uhr in Betrieb. Aktuelle Informationen wie z.B. welche der 136 Pistenkilometer und 57 Liftanlagen geöffnet sind findest du im interaktiven Pistenplan..

Mehr...
Infoscouts im Skigebiet Mayrhofen geben Auskünfte über Pisten, Tarife, Skibus, Lifte,...
© Laurin Moser

Skipass & Skibus

Wusstes du, dass du mit einem gültigen Mayrhofner Skipass die Skibusse im Ort kostenlos nutzen kannst? Beim Kauf des Zillertaler Superskipasses (erhältlich ab 2 Tagen) ist sogar das Skibus System im ganzen Zillertal kostenlos.
Informativ das DIGITALE SKIBUS-FAHRPLANINFO für Mayrhofen-Hippach mit Echtdatenanzeige der Fahrzeiten.

Mehr...
Aktuelle Informationen für den Winter Urlaub in Mayrhofen-Hippach im Zillertal: Schneebericht, Live-Cams, Wetter,...
© Paul Sürth

Schneebericht & Live-Cams

Aktuelle Informationen über Pistenbedingungen und das Wetter in Mayrhofen-Hippach bietet dir der Schneebericht der Mayrhofner Bergbahnen. Mit den Bildern der Live-Cams kannst du dich bereits von zu Hause aus auf den Winterurlaub im Zillertal einstimmen.

Mehr...
Skifahren lernen bei einer der vielen Skischulen in Mayrhofen-Hippach & Skiverleih vor Ort.
© Laurin Moser

Skischulen & Skiverleih

Buche deinen Ski - oder Snowboardkurs bei einer der zahlreichen Ski- & Snowboardschulen in Mayrhofen-Hippach. Die passende Skiausrüstung kannst du vor Ort in einem der vielen Skiverleihe mieten.

Mehr...
Abseits der Piste in Mayrhofen-Hippach: Schneeschuhwandern, Winterwandern, Rodeln, Langlaufen, ...
© Laurin Moser

Spass im Schnee

Die Ferienregion Mayrhofen-Hippach hat auch ABSEITS DER PISTE einiges zu bieten. Winterwandern, Langlaufen, Rodeln, Relaxen in der Sauna oder Schwimmbad,... da ist sicherlich auch für deinen Geschmack etwas dabei.

Mehr...
© Laurin Moser

Events in Mayrhofen-Hippach

In der Ferienregion Mayrhofen-Hippach ist immer etwas los! Veranstaltungen, Musik Feste, Konzerte und andere tolle Events gehören zum Urlaubsgefühl im Zillertal.

Mehr...

Das könnte dir auch gefallen

Schmankerlfest in Hippach: ein lukullischer Höhepunkt

Tiroler Paradies für Genussmenschen Zillertaler Krapfen, Kasspatzn und Melchermuas –…Beitrag lesen

23.06.2017

Z’Neunang, ein Brunch mit Zillertaler Dialekt

Erwin Aschenwald, ein Zillertaler Original, spricht über Menschen, Musik und Mundart. Wie jeder…Beitrag lesen

19.06.2017

Floitenschlagstaude: Tirols berühmteste Wildschützin

Einblick in das Leben von Elisabeth Lackner Es war ein hartes Leben, das Elisabeth Lackner –…Beitrag lesen

11.06.2017

Ab in den Sommer mit den Mayrhofner Bergbahnen

Viele Neuigkeiten gibt es ab diesem Sommer auf Mayrhofens Bergen – am Genießerberg Ahorn und…Beitrag lesen

08.06.2017

MTB Mayrhofen: Eine Tour für die härtesten Rider

Nervenkitzel & Action auf der 3. Etappe der Zillertal Bike Challenge Es ist die ultimative…Beitrag lesen

05.06.2017

Friendship-Trip Sieger am Schlegeis131

Auf die Gewinner des 1. Mayrhofner Friendship Trips wartete Ende Juni im letzten Jahr ein ganz…Beitrag lesen

02.06.2017