Klettern, Klettersteigen & Bouldern

Senkrecht in der Wand im Zillertal

Verbringe deinen Urlaub in einem spezialisierten Bike Betriebe in Mayrhofen-Hippach.
© Blickfang Photographie

Eine besonderes Erlebnis ist und bleibt das Klettern!

Im Naturpark Zillertaler Alpen findest du bizarre Felsformationen und schroffe Berghänge zum Klettern & Bouldern, die Nervenkitzel pur versprechen. Zahlreiche Klettersteige & Klettergärten rund um die Ferienregion Mayrhofen-Hippach bieten dir mit verschiedenen Routen (für Einsteiger, Fortgeschrittene & Profis) die passende Herausforderung.

So gibt es u.a. die "Ewigen Jagdgründe". Zwei ca. 60 m hohe Granitblöcke, die nur wenige Minuten vor dem Gasthof Breitlahner im Zemmgrund empor ragen. Dieser Klettergarten mit Schwierigkeitsgrad 4-10 ist hervorragend abgesichert und zählt zu den schönsten in Europa. Rund um Ginzling sind auch einige der besten längeren Sportkletterrouten zu finden. Ebenfalls dort verborgen ist eines der größten Bouldergebiete.

Am Penken findest du zwei Klettergebiete der Schwierigkeitsgrade 4 - 8+. Zusätzlich bietet ein Klettersteig auch Ungeübten die Gelegenheit, einmal "Kraxlerluft" zu schnuppern. An der Bergstation der Kombibahn Penken kannst du das Equipment dafür gratis ausleihen.

Kletter Routen kannst du am besten mit der INTERAKTIVEN KLETTER-KARTE planen und individuell zusammenstellen.

interaktive Karte

Klettersteigen in der Ferienregion Mayrhofen-Hippach

Klettersteige

Klettersteig #Schlegeis131

Der spektakulärste Klettersteig der Welt - der Klettersteig Schlegeis 131 entlang der Schlegeis Staumauer in Mayrhofen-Hippach.
© TVB Mayrhofen-Hippach

131 Meter hoch, 1.260 Löcher für Tritte, Griffe und Sicherungsseile sind gebohrt und 200 Meter lang ist er – der Klettersteig #Schlegeis131 in der Ferienregion Mayrhofen-Hippach. Das Einzigartige daran ist, dass die Via Ferrata nicht über einen Fels sondern an die Schlegeis Staumauer gebaut wurde.

#Schlegeis 131 Detailinfos

Klettersteig Zimmereben

Klettersteig Zimmereben im Zillertal mit herausfordernder Routenführung für sportliche Kletterbegeisterte.
© Bernd Ritschel

Einige Fakten zum Klettersteig:

  • Zielgruppe: Fortgeschrittene und Profis aller Altersklassen
  • Schwierigkeit: C / D+
  • Gehzeit: 1,5 Stunden
  • Höhenunterschied: 239m
  • Seillänge: 450m

Eine schwierige, aber tolle Route mit einigen senkrechten, zum Teil überhängenden Teilstücken. Die überhängende Einstiegsstelle beeindruckt so manchen Klettersportler. Highlights zwischen Platten- und Kantenkletterei bilden Hollywoodschaukel, Seilbrücke, luftige Quergänge und Überhänge. Herausfordernde Routenführung für sportliche Kletterbegeisterte. Infopunkte an markanten Stellen des Klettersteiges.

Klettersteig Huterlaner

Klettersteig Huterlaner in Mayrhofen im Zillertal mit familienfreundlicher Routenführung..
© Bernd Ritschel

Einige Fakten zum Klettersteig:

  • Zielgruppe: Anfänger und Fortgeschrittene
  • Schwierigkeit: C
  • Gehzeit: 1 Stunde
  • Höhenunterschied: 210m
  • Seillänge: 480 m

Naturnaher Klettersteig mit familienfreundlicher Routenführung und ausgezeichneten Sicherungen. Kurze erdige Gehstrecken wechseln sich mit steilen Aufschwüngen ab. Bei einer Seilbrücke bietet sich eine Ausstiegs- aber auch Einstiegsmöglichkeit an. Für Familien mit Kindern ab 10 Jahren eine interessante Abwechslung mit abenteuerlichem Aufstieg und einigen Schmankerln. Infopunkte an markanten Stellen des Klettersteiges.

Klettersteig Pfeilspitzwand

Klettersteig Pfeilspitzwand in Mayrhofen im Zillertal ist für Fortgeschrittene Kletterer geeignet.
© Blickfang Photographie

Einige Fakten zum Klettersteig:

  • Zielgruppe: Fortgeschrittene
  • Schwierigkeit: B/C+
  • Gehzeit: 2 Stunden
  • Höhenunterschied: 245 m
  • Seillänge: 440 m

Von der Materialseilbahn vom Gasthaus Zimmereben ca. 100 m talauswärts, auf dem bestehenden Wanderweg nach Schwendau befindet sich die neue Abzweigung zum Einstieg des Klettersteiges Pfeilspitzwand. Eine nicht sehr schwierige, aber ziemlich ausgesetzte Felspassage bildet den Beginn dieses neuen Steiges. Von den drei Klettersteigen zum Gasthaus Zimmereben ist dieser mit knapp 700 Klettermetern und seinen rund 300 Höhenmetern der längste.

Verschiedene sehr schöne Passagen und zum Teil senkrechte Wandteile die problemlos zu durchklettern sind, sowie ein guter Ausblick nach Mayrhofen und zum Zimmereben Kletterseig sind die Besonderheiten dieses Klettersteiges.

Die Schwierigkeitsgrade reichen von Gehpassagen bis zu kurzen D minus Bereichen vorwiegend ist aber von B und C auszugehen. Der Klettersteig Pfeilspitzwand ist somit eine tolle Ergänzung der bestehenden zwei Steige und in seiner Schwierigkeit etwa in der Mitte anzusiedeln. Vom Ausstieg steigst du auf einem neu errichteten Wanderweg etwa 5 Minuten bis zu Gasthaus Zimmereben ab.

Naturpark-Klettersteig Nasenwand

Naturpark Klettersteig Nasenwand in Ginzling im Zillertal - anspruchsvolle Via Ferrata in Tirol.
© Bernd Ritschel

Direkt im Ortszentrum von Ginzling und nur ein paar Meter vom Naturparkhaus entfernt startet beim Gasthof Neue Post der kurze Zustieg zum "Klettersteig Nasenwand". Über den bereits bestehenden Wanderweg zum Dristner, dem Ginzlinger Hausberg, gelangst du in wenigen Gehminuten zum Einstieg auf 1.050 m.

Von dort überwindet der Klettersteig ca. 400 Höhenmeter und 500 Klettermeter bis zum historisch interessanten Floitenschlag, dem Ausstieg auf 1.450 m

Die Schwierigkeit des Klettersteiges liegt mit der Kategorie „C-E“ im mittleren bis oberen Bereich. Besonders seine Länge und die Exponiertheit machen ihn zu einer wirklich anspruchsvollen „Via ferrata“. Der steile Steig führt dich durch lichten Bergwald und über Felsaufschwünge - über den gesamten Verlauf des Steiges hast du einen beeindruckenden Blick hinab auf das Bergsteigerdorf, der für alle Mühen entschädigt.

Klettersteig Knorren am Penken

Via Ferrata Knorren am Actionberg Penken ist ein Klettersteig für jedermann.
© Florian Schüppel

Einige Fakten zum Klettersteig:

  • 180 m Länge - 45 Minuten
  • 50 m Höhenunterschied
  • Schwierigkeitsgrad B/C (mittel)
  • Benützung des Klettersteiges & der Ausrüstung auf eigene Gefahr!

Der "Klettersteig für jedermann" bietet auch Ungeübten die Gelegenheit, einmal "Kraxlerluft" zu schnuppern.

Aufstieg: Den Einstieg bildet eine senkrechte Leiter, danach folgt ein luftiger Quergang mit ab und zu auch steileren Passagen bis hin zum Gipfel. Dabei folgst du immer dem gespannten Stahlseil. Du sollte für den Aufstieg schwindelfrei sein. Am Gipfel folgst du westwärts dem Pfad und weiter dem Klettersteig bis zum Ausstieg. Wenn dir der Originalaufstieg zu schwierig erscheint, hast du auch die Möglichkeit den gemäßigteren Abstieg als Aufstieg zu nützen.

Klettersteigsets kannst du an der Funsportstation am Speicherteich Penken (solange der Vorrat reicht, gegen Personalausweis oder Führerschein als Kaution, kostenlos ausleihen.

Kinder-/Familienklettersteig Mayrhofen

Der neue Kinder-/Familienklettersteig in Mayrhofen-Hippach, Zillertal.
© Johanne Steidl

Der Kinder-/ Familienklettersteig ergänzt seit dem Sommer 2015 das Angebot zu den drei bereits bestehenden Klettersteigen in Mayrhofen. Bei dieser familienfreundlichen und vor allem kindergerechten Routenführung wechseln sich klassisches Klettersteiggelände mit interessanten Hochseilgartenelemente ab. Mehr...

Klettersteig Talbach

Der neue Klettersteig Talbach befindet sich direkt neben dem Talbach Wasserfall.
© Bernd Ritschel

Einige Fakten zum Klettersteig:

  • Schwierigkeit: A bis D/E
  • Gehzeit: 1 Stunde / 1,20 Stunden
  • Höhenunterschied: 115 m / 125 m

Der neue Klettersteig befindet sich direkt neben dem Talbach Wasserfall! Er ist so angelegt, dass man sich langsam steigern kann. So ist der leichte Einstiegsbereich für Einsteiger und Kinder ideal. Notausstiege zum Weg gibt es nach jeder Steigerung der Schwierigkeit. Der Hauptklettersteig spricht fortgeschrittenen Klettersteiggeher an. Highlight sind die zwei langen Seilbrücken.

Klettersteig Talbach - Topo

Standort

 

 

Klettergärten

Klettergarten Gschöss

Klettergarten Gschöss am Actionberg Penken für Einsteiger bis Fortgeschrittene - Klettern in den Tiroler Bergen.
© Blickfang Photographie

Fakten zum Klettergarten:

  • Zielgruppe: Einsteiger bis Fortgeschrittene
  • Schwierigkeitsgrad von 4-8
  • Routen: 25
  • Dauer: 2 Stunden
  • Seillänge: bis zu 30 m
  • Zustieg: ca. 10 Minuten zu Fuß, zuerst von der Bergstation Penkenbahn Richtung Gschösswandhaus, von dort zur Stütze II und außerhalb des Weidezauns auf kleinem Pfad zu den Sektoren I und II. Zu Sektor III mittels Abseilhaken 20 m rechts der Stütze abseilen.
  • Zeitraum: Mai bis Oktober

Klettergarten Knorren

Klettergarten Knorren am Penken bei Mayrhofen für Einsteiger bis Fortgeschrittene - Klettergebiete im Zillertal in Tirol.
© Archiv TVB-Mayrhofen

Fakten zum Klettergarten:

  • Zielgruppe:Einsteiger bis Fortgeschrittene
  • Schwierigkeitsgrad: von 4 - 8
  • Routen & Routenlänge: 21 Routen, 10 - 30 m Länge
  • Zustieg: Von der Bergstation Penkenbahn weiter mit der Kombibahn Penken, von dort zu Fuß auf der Schotterstraße in Richtung Penkenjoch, vor der Bergstation 6 SB Knorren nach rechts abbiegen.
  • Zeitraum: Mai bis Oktober

Das Klettergebiet ist als alpiner Klettergarten einzustufen. Vorwiegend klettert man an dolomitähnlichem Fels. Ein Helm ist auf jeden Fall dringend anzuraten. Es wurden sogar spezielle Kinderrouten eingerichtet, bei denen die Anzahl der Haken hoch ist. Das Klettergebiet ist damit auch sehr familienfreundlich. Der Klettergarten ist in die Gebiete Knorren Sonderlinge, Knorren Südwand, Knorren Ostwand und Knorrennadel Süd-/Ostwand unterteilt.

Klettergarten Himmelsleiter

Der Klettergarten Himmelsleiter bietet zwölf verschiedene Routen für Einsteiger als auch Profis..
© Bernd Ritschel

Fakten zum Klettergarten:

  • Zielgruppe: Einsteiger bis Profis
  • Schwierigkeitsgrad: von 3+ bis 7+
  • Routen: 12
  • Routenlänge: 10 - 30 m
  • Absicherung: Klebehaken als Zwischensicherung, Ketten mit Abseilkarabiner auf allen Standplätzen
  • Zustieg: Wenige Schritte nördlich des Gasthofs Zillertal befindet sich eine Infotafel. Ab dieser geht es den Waldweg hinauf, vorbei am Einstieg des Huterlaner Klettersteigs und vorbei an der Abzweigung zum Zimmereben Klettersteig, immer am Steig bleibend direkt zum Wandfuß. Gehzeit: ca. 15 Minuten
  • Zeitraum: Mai bis Oktober

Der Klettergarten Himmelsleiter bietet mit seinen zwölf verschiedenen Routen sowohl für Einsteiger als auch für Profis die passenden Herausforderungen. Auf dem Weg Richtung Klettergarten, der direkt an einem Wandfuß entlang des Wanderweges Huterlaner liegt, passiert man auch die Einstiege zu den Klettersteigen "Huterlaner" und "Zimmereben".

Bouldern

Allgemeine Infos zum Bouldern

Das Klettern ohne Kletterseil und -gurt an Felsblöcken und Felswänden erfeut sich im Zillertal immer größerer Beliebtheit.

In der Ferienregion Mayrhofen-Hippach befinden sich mehrere dieser "natürlich gewachsenen Klettergebiete", die für Anfänger und Profis Routen aller Schwierigkeitsstufen bieten. Da sich die Klettergebiete in Ginzling und im Zillergrund alle auf privatem Grund befinden, ist rücksichtsvolles Verhalten (Müllentsorgung, Lärmvermeidung, Benützung ausgwiesener Parkplätze,...) Grundvoraussetzung, um auch in Zukunft den Zugang zu den Kletterfelsen zu sichern.

Erforderliche Ausrüstung: Kletterschuhe, Magnesia-Sack,Boulder-Matten,Bürsten (Griff- und Schuhreinigung),Tapeverband (präventiv und bei kleineren Verletzungen)

Bouldergebiet Ginzling Wald

Fakten zum Gebiet:

  • Zielgruppe: Fortgeschrittene bis Profis
  • Boulderanzahl: 29
  • Ausgangspunkt: Ginzling im Zillertal, großer Parkplatz in der Ortsmitte
  • Zustieg: In Ginzling beim Gasthaus "Schwarzenstein" beginnt mit dem Panoramaweg der Zugang in das Gebiet - dort liegen die Blöcke neben dem Weg verteilt. Die Blöcke beginnen 5 Minuten östlich vom Ort.
  • Zeitraum: April - Oktober (wetterabhängig)

Bouldergebiet Kaseler Alm

Fakten zum Gebiet:

  • Zielgruppe: Anfänger bis Profis
  • Boulderanzahl: 90
  • Ausgangspunkt: Parkplatz des Klettergebietes "Ewige Jagdgründe"
  • Zustieg: Von Ginzling der Straße Richtung Schlegeis folgen. Nach der Brücke, an einem kleinen Stausee vorbei, tauchen auf der rechten Straßenseite die markanten Blöcke in einer Wiese auf. Nach ca. 500 Meter kommt auf der rechten Seite der neu eingerichtete Parkplatz beim Klettergebiet "Ewige Jagdgründe".
  • Zeitraum: April - November (wetterabhängig)

Schettla's Boulderhalle

Die Boulderhalle in der Ferienregion Mayrhofen-Hippach im Zillertal verspricht bei jeder Witterung tolles Klettervergnügen. Facts:

  • ca. 120m² Kletterfläche
  • Höhe: 3,5 m
  • mit Dach-Kletterfläche
  • Neigungsgrad der Wände von ca. 10,5° bis 50°
  • 1300 Griffe
  • 30 cm dicke Matten zur Sicherheit
  • farblich abgestimmte Kletterrouten

Kontakt:
Schettla's Boulderhalle, Sportplatzstraße 308, 6290 Mayrhofen, Tel.: +43 5285 62764
guri@aon.at, www.boulder.fixistudios.org/de/

Bouldern im Zillertal

geführte Touren & Kletterausrüstung

Aktivschulen und Bergführer der Ferienregion Mayrhofen-Hippach im Zillertal bieten geführte Klettersteigtouren bzw. geführte Klettertouren in jeglichen Schwierigkeitsgraden an.

Egal ob du totaler Anfänger oder schon geübter Profi bist, in einer Gruppe macht es immer mehr Spaß als alleine bzw. zu zweit. Auch weil unsere erfahrenen Guides die Kletter- bzw. Bouldergebiete und die Klettersteige des Zillertals genauestens kennen.