Ausstellungen in Mayrhofen-Hippach

Das uralte Bauernhaus "Strasser Häusl" in Laimach bei Hippach ist etwas ganz Besonderes. Hier wohnten einst die Strasser Kinder, die das Weihnachtslied "Stille Nacht, heilige Nacht" vom Zillertal in die ganze Welt hinausgetragen haben.
© Gemeinde Hippach

Strasser Häusl

Ausstellung in Laimach

Das uralte Bauernhaus "Strasser Häusl" in Laimach bei Hippach im Zillertal ist etwas ganz Besonderes. Hier wohnten einst die Strasser Kinder, die das Weihnachtslied "Stille Nacht, heilige Nacht" vom Zillertal in die ganze Welt hinausgetragen haben.
Das uralte Bauernhäusl hat in knapp 300 Jahren sein Aussehen kaum verändert und erzählt viel über das karge Leben der Zillertaler Bauern von einst.

 

Das Strasser Häusl ist vorübergehend geschlossen. Anfragen direkt an Frau Rosi Kraft T: +43 676 3225522. 

Die Ausstellung "Gletscher Welten" befindet sich im Naturparkhaus Ginzling im Tiroler Zillertal.
© Hochgebirgs Naturpark Zillertaler Alpen

Gletscher.Welten

Ausstellung im Naturparkhaus Ginzling

In Ginzling befindet sich das Herzstück des Naturparks - das Besucherzentrum mit der Naturpark-Verwaltung und der Ausstellung "Gletscher.Welten": keine Vitrinen, nirgends ein Schild mit der Aufschrift: „Bitte nicht angreifen“. Ganz im Gegenteil: die Besucher sollen hier angreifen, berühren, begreifen im wahrsten Sinn des Wortes. Man begibt sich auf die Suche nach einer verschollenen Expedition in den Zillertaler Alpen...

Im Sommer täglich geöffnet von 8.30 - 12.00 Uhr und 13.00 - 17.00 Uhr!

Die Naturpark Ausstellung "Brandberg - unsere Kulturlandschaft im Wandel" befindet sich im Mitterstall Brandberg unweit von Mayrhofen im Zillertal enfernt.
© Hochgebirgs Naturpark Zillertaler Alpen

Kulturlandschafts.Welten

Ausstellung im Mitterstall in Brandberg

Eines der bergbäuerlichen Kulturdenkmäler in der Naturparkregion ist der Mitterstall in Brandberg. In dem denkmalgeschützten Gebäude befindet sich die Naturpark Ausstellung "Brandberg - unsere Kulturlandschaft im Wandel". Sie erzählt über die erschwerten Bedingungen der alpinen Landwirtschaft mit ihren charakteristischen Wiesen, Weiden, Bergmähdern und Almen und lässt dabei vor allem die Einheimischen selbst zu Wort kommen.

Täglich geöffnet - Eintritt frei!

 

Steinbock Welten im Zillergrund bei Mayrhofen - erfahre Wissenswertes über diese Tiere und beobachte echte Steinböcke im Zillertal.
© Hochgebirgs Naturpark Zillertaler Alpen

"Steinbock.Welten"

Ausstellung im Zillergrund

Der Steinbock hat im Naturpark eine lange Tradition und eine zuletzt wechselhafte Geschichte. Bis Anfang des 17. Jhs. gab es eine Population mehrerer Hundert Tieren, die binnen 15 Jahren ausgerottet wurden. Seitdem haben sich die Bestände nur schwer erholt. Derzeit ist in freier Natur wieder eine Population vorhanden, für Besucher des Naturparks aber selten zu sehen. In den Steinbock.Welten im Zillergrund kann Wissenswertes über diese faszinierende Tier erfahren, aber auch echte Steinböcke beobachtet werden.

Von Juni bis September täglich geöffnet - Eintritt frei!

Die Ausstellung "Pfitscher Joch grenzenlos" liegt entlang des Wanderweges zum Pfitscher Joch und bietet Einblicke in die Ergebnisse rund um diesen alpinen Übergang.
© Hochgebirgs Naturpark Zillertaler Alpen

"Pfitscher Joch grenzenlos"

Ausstellung auf der Lavitzalm / Zamsergrund

Ab Ende Juni bietet eine Wanderung zum Pfitscher Joch neben der tollen Hochgebirgslandschaft ein weiteres Highlight – einen Besuch der neuen Ausstellung „Pfitscher Joch grenzenlos“. Dort werden die Ergebnisse der mehrjährigen Forschung rund um diesen alpinen Übergang präsentiert. Besonders spannend ist die Zeitreise in die Steinzeit, schon vor rund 9.000 Jahren hatte das Pfitscher Joch eine ganz besondere Bedeutung.

Die Ausstellung ist von Juli bis September täglich geöffnet, Eintritt frei!