08.11.2017

Kekse backen – In der Weihnachtsbäckerei

Kekse und ihre Rezepte: In der Weihnachtsbäckerei – gibt‘s so manche Leckerei …

Alle Jahre wieder zu Beginn der Adventzeit ertönt das bekannte Weihnachtslied von Rolf Zuckowski „In der Weihnachtsbäckerei“…


Kekse und ihre Rezepte: In der Weihnachtsbäckerei – gibt‘s so manche Leckerei …

Alle Jahre wieder zu Beginn der Adventzeit ertönt das bekannte Weihnachtslied von  Rolf Zuckowski „In der Weihnachtsbäckerei“…

 

In der Weihnachtsbäckerei

gibt es manche Leckerei

Zwischen Mehl und Milch

macht so mancher Knilch

eine riesengroße Kleckerei.

In der Weihnachtsbäckerei

In der Weihnachtsbäckerei …

 

Genau zur selben Zeit kommen meine Kinder immer zu mir und fragen: „Mama, wenne bochen denn mir insre Kekslang“ (Mama, wann backen wir denn unsere Kekse?).

Jedes Jahr können sie es kaum erwarten, bis ich dann endlich sage: „Ja Kinder heute ist es soweit.“ Aus Erfahrung kann ich berichten zum Kekse backen sollte man sich genug Zeit nehmen, damit man mit dem Ergebnis auch zufrieden ist.

Natürlich gibt es unzählig viele verschiedene Rezepte und man kann sich da immer wieder neue raussuchen. Wir treffen die Auswahl immer gemeinsam, sprich wir backen, was den Kindern schmeckt.

 

 

 

Auf keinen Fall fehlen dürfen auf unserem Keksteller: die Vanillekipferl und die Linzeraugen

Ich würde gleich von beiden Rezepten die doppelte Masse zubereiten. Wer gleich mit dem Formen bzw. Ausstechen beginnen will, kann den Teig auch am Vorabend schon zubereiten. Ansonsten den vorbereiteten Teig für ca. 2 Stunden rasten lassen.

 

Vanillekipferl:

Vanillekekse

 

250 g Mehl

70 g Staubzucker

200 g Margarine

100 g Haselnüsse oder Mandeln

 Vanillezucker

 

Die Margarine, den Staubzucker, die Haselnüsse und das Mehl zu einem Teig verkneten. Den Teig in eine Plastikfolie einpacken und kühl rasten lassen. Den Ofen auf 180°C vorheizen. Vom Teig walnussgroße Stücke abschneiden, diese zu einer Rolle und anschließend zu Kipferln formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und für ca. 15 Minuten backen. Die Vanillekipferl auf ein Kuchengitter setzen und noch warm mit Staub- und Vanillezucker bestreuen.

Linzeraugen

Linzeraugen:

 

50 g Zucker

100 g Butter

150 g Mehl

Marmelade (Ribisel oder Preiselbeeren)

1 EL Rum

1 Dotter und Vanillezucker

 

  • Das Mehl, die Butter, den Staubzucker und Eidotter rasch zu einem Mürbteig verkneten.
  • Den fertigen Teig zwei Stunden rasten lassen. Das Backrohr auf 170 ºC Heißluft vorheizen.
  • Den Teig auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche auswalken.
  • Runde Kekse ausstechen, in eine Hälfte der Scheiben drei kleine Löcher stechen.
  • Die Kekse ca. 10 Minuten backen. Die gewünschte Marmelade mit etwas Rum verrühren.
  • Die vollen Keksscheiben mit Marmelade bestreichen.
  • Die gelochten Scheiben zuerst mit Staubzucker bestreuen und auf die bestrichenen Scheiben draufsetzen.
  • Aus der Linzeraugen Masse stechen wir dann gemeinsam noch verschiedene Formen aus, die wir dann nach Belieben mit Schokolade und verschiedenen Streuseln verzieren.

Selbstverständlich wird zwischendurch auch immer wieder ein Keks verkostet das gehört dazu. Wichtig für meine Kinder ist, dass ein schöner großer Teller für das Christkind unter den Baum gestellt wird, damit es sich bei der Arbeit, ein wenig stärken kann.

Viel Spaß beim Backen!

Tipp: Solltet ihr nicht wirklich die Muse haben zu backen, dann bietet sich ein Besuch beim Mayrhofner Advent an. Sanfte Klänge, gute Düfte, einfach ein herrliches Ambiente erwartet dich am Waldfestplatz und nahezu jeder verlässt den Advent mit weihnachtlicher Stimmung im Gepäck.