03.10.2017

Von bestem Heu und feinsten Kräutern

Wagyu Rindfleisch gilt als das beste aber auch teuerste Rindfleisch der Welt. Hier im Zillertal züchtet die Familie Rohrmoser vom Schwendberg Wagyu Rind und vertreibt das Fleisch über ihren eigenen Online-Shop und direkt ab Hof.

 


Was ist beim Wagyu Rindfleisch so besonders?

Wagyu Rindfleisch ist stark marmoriert und ist von gesundem Fett durchzogen. Das Fleisch ist sehr zart und fühlt sich beinahe an wie Wachs. Die Tiere wachsen stressfrei auf und werden auch stressfrei geschlachtet. Wagyu Rind wird im Winter ausschließlich vom im Sommer geernteten Heu und im Sommer von feinsten Kräutern auf den Almen ernährt. Die Ochsen erhalten zur Stärkung von der Brauerei Zillertal Bier die Treber, die Rückstände des Malzes bei der Bierherstellung. 

Wie wird Wagyu Fleisch gelagert?

Nach der Schlachtung hängt das Fleisch fünf bis sechs Wochen am Knochen. Anschließend wird es vakuumiert und schockgefrostet. So bilden sich nur sehr kleine Eiskristalle im Fleisch. Bei -22°C ist das Fleisch ca. ein Jahr haltbar. Wenn das Wagyu Fleisch verzehrt wird, sollte es einen Tag vorher aus dem Tiefkühler genommen werden und über Nacht im Kühlschrank auftauen. Anschließend soll es 5 – 6 Stunden auf Zimmertemperatur gebracht werden. 

Wie wird Wagyu Fleisch zubereitet?

Beim Wagyu Rindfleisch ist der Schmelzpunkt des Fettes bereits bei 28°C. Das Fett ist reich an ungesättigten Fettsäuren und enthält überdurchschnittlich viel Omega3-Fettsäuren, Vitamine und Eiweiß. Beim Kochen bzw. Braten soll kein Fett oder Öl verwendet werden, denn durch den niedrigen Schmelzpunkt des Fettes ist dies nicht notwendig. Das Fleisch wird im eigenen Fett gebraten und erhält so den besten Geschmack.


Wo kann man Zillertaler Wagyu Rindfleisch kaufen?

Im Online-Shop auf der Homepage www.wagyu.tirol oder direkt am Hof „Außergrubn“ am Schwendberg, Hausnummer 431.

In welchen Restaurants im Zillertal findet man Wagyu Rind auf der Speisekarte?

Auf der Wedelhütte im Skigebiet Hochzillertal, beim Gasthaus Schulhaus am Zellberg, auf der Rastkogelhütte und auf Vorbestellung beim Gasthaus Paulner am Schwendberg.


Wohin wird das Wagyu Rindfleisch exportiert?

Nach Wien, in das Allgäu, an den Arlberg – Abnehmer sind vorwiegend exklusive Restaurants.

Wer kauft das teure Wagyu Fleisch?

Zur Stammkundschaft der Familie Rohrmoser zählen vorwiegend junge Menschen. Sie lieben Qualität anstatt Quantität und scheuen sich nicht davor, einen Kilopreis von EURO 320,00 für Filetsteak zu bezahlen.

Im nächsten Blog gibt es ein exklusives Rezept für alle Wagyu Rindfleisch Liebhaber, lasst euch überraschen!