Fit für den Winter – Sportgymnastik für Männer

Was benötigt man für einen perfekten Skiurlaub? Ein erstklassiges Skigebiet, die passende Ausrüstung und die richtige Begleitung. Aber was nutzt das alles, wenn schon nach dem ersten Tag die Beine schmerzen und der Rücken weh tut. Sportwissenschafter & Trainer Chris Ebenbichler weiß ganz genau, wie man solche Situationen vermeidet.

Erstellt von

Skigymnastik Workout mit Chris Ebenbichler

Was benötigt man für einen perfekten Skiurlaub? Ein erstklassiges Skigebiet, die passende Ausrüstung und die richtige Begleitung. Aber was nutzt das alles, wenn schon nach dem ersten Tag die Beine schmerzen und der Rücken weh tut. Sportwissenschafter & Trainer Chris Ebenbichler weiß ganz genau, wie man solche Situationen vermeidet. Er zeigt uns Kräftigungs- und Stabilisationsübungen, die man leicht zu Hause trainieren kann. Denn: Vorbereitung ist der Schlüssel zum Erfolg – oder zu einem genussvollen Skitag…

 

Ski-Workout für zu Hause

Skigymnastik Übungen von Chris Ebenbichler

Chris Ebenbichler zeigt uns 10 Skiworkout-Übungen.

Chris Ebenbichler ist überzeugt: „Je konsequenter man sich mit Übungen auf den Skiurlaub vorbereitet, umso mehr kann man ihn genießen!“. Der Sportwissenschafter spricht aus Erfahrung, immerhin war er selbst im ÖSV Team und begleitet seit einiger Zeit bekannte Skifahrer auf ihrem Weg zu den Olympischen Spielen. „Beim Skifahren werden die Gelenke und die Muskulatur beansprucht. Gerade deshalb sind regelmäßige Skigymnastik-Übungen für die Kräftigung und Stabilisation wichtig. Am besten startet man eineinhalb Monate vor dem Skiurlaub mit dem Training – mindestens zwei Mal pro Woche. Nach nur wenigen Tagen sind Fortschritte ersichtlich, die zum Weitermachen motivieren“, informiert uns Chris Ebenbichler.

10 Skigymnastik-Übungen für zu Hause:

1) Wall Squats – Kräftigung für Beine & Rücken

 

Mit den Zehenspitzen so nahe wie möglich an der Wand stehen.

Hände hinter den Kopf legen und in eine tiefe Hocke gleiten.

Den Rücken so lange wie möglich stabilisieren und gerade halten.

2-3 Serien mit je 15 bis 20 Wiederholungen

 

Auf die Beinachse achten. Wenn man nach hinten umfällt, sollte man sich von der Wand weiter entfernen!

 

Workout 1: Wall Squats

Übung 1: Wall Squats

Übung 1: Wall Squats

 

Übung 2: Becken Lifts

Skigymnastik Übung zur Kräftigung von Gesäß und Rücken.

2) Becken Lifts – Kräftigung für Beine, Gesäß & Rücken

 

In Rückenlage die Fersen aufstellen und die Arme seitlich neben dem Körper platzieren.

Gesäß anspannen, langsam und kontrolliert das Becken – so hoch wie möglich – vom Boden abheben.

Kurz die Spannung halten und danach auf den Boden zurücksinken.

2-3 Serien mit je 15 bis 20 Wiederholungen

 

Die Zehenspitzen zum Schienbein schieben – dadurch wird die Vorspannung in der Beinbeugermuskulatur aufgebaut.

Übung 3: Hollow Position

Skigymnastik Übung: Rumpfkräftigung für den Bauch.

3) Hollow Position – Rumpfkräftigung Bauch

 

In Rückenlage Arme gestreckt nach hinten führen.

Durch eine Beckenkappung nach hinten die Lendenwirbelsäule fest auf den Boden drücken.

Danach gleichzeitig Arme & Beine ca 30 cm vom Boden abheben. Position kurz halten, bevor es zurück zur Ausgangsstellung geht.

2-3 Serien mit je 10 bis 15 Wiederholungen

 

Limitierender Faktor ist die Lendenwirbelsäule. Kann diese nicht am Boden gehalten werden, muss die Übung beendet werden. Alternativ: die Arme seitlich neben dem Körper platzieren.

4) Standing Extensions – Rumpfkräftigung Rücken

 

Ausgangsstellung ist eine Rumpfbeuge nach vorne mit gestreckten Beinen.

Zuerst Knie leicht beugen und den Rücken in eine gerade und gestreckte (ca 45 Grad) nach vorne geneigte Position bringen. Arme heben und halten.

Nach ca 2 sek wieder zurück zur Ausgangsstellung.

2-3 Serien mit je 10 bis 15 Wiederholungen

Dauer: 1-2 Minuten

 

Die Arme erst heben, wenn der Rücken stabilisiert und gerade ist. Der Kopf bildet die natürliche Verlängerung der Wirbelsäule

 

Übung 4: Standing Extensions

Skiworkout Übung 4

Übung 4: Standing Extensions

 

5) Pistols – Kräftigung & Stabilisation für Oberschenkel

 

Aus dem Einbeinstand wird versucht, so tief wie möglich abzusitzen und wieder in die Ausgangsposition zurückzukehren.

Der Bewegungsablauf orientiert sich an der Kraft.

Anfänglich reichen wenige Zentimeter, danach kann man sich steigern.

2-3 Serien mit je 10 bis 15 Wiederholungen pro Bein

Dauer: 1-2 Minuten

 

Nie die Beinachse verlieren. Das Knie sollte stabil sein und die Arme befinden sich in Vorhalte. Je mehr Kraft man besitzt, desto tiefere Positionen erreicht man.

 

Skiworkout Übung 4: Pistols

Übung 5: Pistols

Übung 4: Pistols

 

Übung 6: Heel Pulls

Die Intensität der Skiworkout-Übung hängt vom Kniewinkel ab.

6) Heel Pulls – Kräftigungsübung für die Oberschenkel Rückseite

 

In einer Ausfallschrittposition abknien und den hinteren Fuß auf einer Erhöhung ablegen.

Dann immer wieder dessen Ferse aktiv Richtung Gesäß ziehen und wieder ablegen.

2-3 Serien mit je 10 bis 15 Wiederholungen pro Bein

Dauer: 1-2 Minuten

 

Die Intensität dieser Übung hängt vom Kniewinkel ab. Je spitzer, umso schwieriger wird sie. Der Oberkörper bleibt immer aufrecht und die Hüfte ruhig und stabil.

7) Couch Stretch – Dehn- & Mobilisierung Oberschenkel Vorderseite

 

Im Ausfallschritt abknien und das hintere Schienbein an die Wand führen. Das Knie sollte dabei soweit als möglich nach hinten rutschen. Danach den Oberkörper aufrichten und mit dem Gesäß die Ferse berühren.

2 Serien mit je einer Minute pro Seite

Dauer: 2 Minuten

 

Anfänglich mit den Händen am Boden oder am Oberschenkel abstützen. Nach mehreren Einheiten gelingt es, den Oberkörper aufzurichten und die Lendenwirbelsäule in eine neutrale Position zu führen.

 

Übung 7: Couch Stretch

Übung 7: Couch Stretch

Skiworkout Übung 7: Couch Stretch

 

Skiworkout Übung 8: Deep Squat

Mobilisierungsübung für Sprung-, Knie- & Hüftgelenke.

8) Deep Squat – Mobilisierung von Sprung-, Knie- und Hüftgelenk

 

Aus einem schulterbreiten Stand in eine tiefe Hocke absitzen und in dieser Position verharren.

Die Zehenspitzen sind leicht nach außen gedreht, die Arme in Vorhalte und das Fußgewölbe ist aktiviert.

2 Serien mit je 10 bis 15 Wiederholungen

Dauer: 2 Minuten

 

Der Druck im Sprunggelenk und das Ziehen an der Schienbeinvorderseite sollte nicht zu stark sein.

9) Lumbar Stretch – Dehnung & Mobilisation von Gesäß und Rücken

 

In Rückenlage nahe einer Wand abliegen.

Einen Fuß an der Wand absetzen, die Beine übereinander schlagen, so dass ein Fuß quer auf dem anderen Oberschenkel aufliegt.

Das Becken langsam absenken.

2 Serien mit je einer Minute pro Seite

Dauer: 2 Minuten

 

Wichtig: Im Idealfall ist der Kniewinkel des an der Wand befindlichen Beines 90 Grad oder weniger. Die gesamte Lendenwirbelsäule liegt satt am Boden auf

 

Übung 9: Lumbar Stretch

Übung 9: Lumbar Stretch

Übung 9: Lumbar Stretch

 

10) Diagonal Stretch – komplexe Übung zur Stabilisierung, Mobilisierung & Koordination

 

In einer Schrittstellung versucht man durch abdrehen und absenken des Oberkörpers mit den Fingern die gegenüberliegende Ferse des hinteren Beines zu erreichen.

Das vordere Bein bleibt während der gesamten Übung gestreckt.

2 Serien mit je 5 Wiederholungen pro Seite

Dauer: 1-2 Minuten

 

Kommt es zu Schmerzen in der Lendenwirbelsäule, die Spannung lösen und das Bewegungsausmaß verkleinern

 

Skiworkout Übung 10: Diagonal Stretch

Übung 10: Diagonal Stretch

Skiworkout Übung 10: Diagonal Stretch

 

Tipps vom Profi Chris Ebenbichler:

  • Das Workout 1-2 Monate vor dem Skiurlaub beginnen
  • 2 bis 3 Mal die Woche wiederholen
  • Die Skigymnastik-Übungen langsam, kontrolliert und sauber durchführen
  • Die Schwierigkeit der Bewegung richtet sich nach dem konditionellen Niveau
  • Wenn Schmerzen auftreten, die Intensität mindern oder die Übung auslassen
  • Zusätzlich zu den Skigymnastik-Übungen empfiehlt Chris Ebenbichler Laufrunden oder Wandertouren

Die Vorteile der Skigymnastik-Übungen:

  • Verletzungsrisiko wird vermindert
  • Rumpfmuskulatur wird gestärkt & stabilisiert
  • Gelenke werden mobilisiert
  • Beweglichkeit wird gefördert

 

 

Mehr Ski Urlaub

Ski+Board Facts

Skifahren & Boarden am Genießerberg Ahorn in Mayrhofen, Zillertal.
© Ursula Aichner

Betriebszeiten & Pistenplan

Die Aufstiegshilfen im Skigebiet Mayrhofen sind bei ausreichender Schneelage ab 02.12.2017 bis 15.04.2018 täglich von 8.00 bis 16.30 Uhr in Betrieb. Aktuelle Informationen wie z.B. welche der 136 Pistenkilometer und 57 Liftanlagen geöffnet sind findest du im interaktiven Pistenplan..

Mehr...
Infoscouts im Skigebiet Mayrhofen geben Auskünfte über Pisten, Tarife, Skibus, Lifte,...
© Laurin Moser

Skipass & Skibus

Wusstes du, dass du mit einem gültigen Mayrhofner Skipass die Skibusse im Ort kostenlos nutzen kannst? Beim Kauf des Zillertaler Superskipasses (erhältlich ab 2 Tagen) ist sogar das Skibus System im ganzen Zillertal kostenlos.
Informativ das DIGITALE SKIBUS-FAHRPLANINFO für Mayrhofen-Hippach mit Echtdatenanzeige der Fahrzeiten.

Mehr...
Aktuelle Informationen für den Winter Urlaub in Mayrhofen-Hippach im Zillertal: Schneebericht, Live-Cams, Wetter,...
© Paul Sürth

Schneebericht & Live-Cams

Aktuelle Informationen über Pistenbedingungen und das Wetter in Mayrhofen-Hippach bietet dir der Schneebericht der Mayrhofner Bergbahnen. Mit den Bildern der Live-Cams kannst du dich bereits von zu Hause aus auf den Winterurlaub im Zillertal einstimmen.

Mehr...
Skifahren lernen bei einer der vielen Skischulen in Mayrhofen-Hippach & Skiverleih vor Ort.
© Laurin Moser

Skischulen & Skiverleih

Buche deinen Ski - oder Snowboardkurs bei einer der zahlreichen Ski- & Snowboardschulen in Mayrhofen-Hippach. Die passende Skiausrüstung kannst du vor Ort in einem der vielen Skiverleihe mieten.

Mehr...
Abseits der Piste in Mayrhofen-Hippach: Schneeschuhwandern, Winterwandern, Rodeln, Langlaufen, ...
© Laurin Moser

Spass im Schnee

Die Ferienregion Mayrhofen-Hippach hat auch ABSEITS DER PISTE einiges zu bieten. Winterwandern, Langlaufen, Rodeln, Relaxen in der Sauna oder Schwimmbad,... da ist sicherlich auch für deinen Geschmack etwas dabei.

Mehr...
© Laurin Moser

Events in Mayrhofen-Hippach

In der Ferienregion Mayrhofen-Hippach ist immer etwas los! Veranstaltungen, Musik Feste, Konzerte und andere tolle Events gehören zum Urlaubsgefühl im Zillertal.

Mehr...

Das könnte dir auch gefallen