Hoch hinaus in Mayrhofen-Hippach – Trail Running der neue Trend

Einen neuen Weg die Natur im Zillertal zu entdecken, abseits von Asphalt und Teer bietet die neue Trendsportart Trail Running. Das Training findet im Wald und/oder in den Bergen statt. Stock und Stein, steile Anstiege und Bäche stellen kein Hindernis dar.

Erstellt von

Trendsport Trail Running

Einen neuen Weg die Natur im Zillertal zu entdecken, abseits von Asphalt und Teer bietet die neue Trendsportart Trail Running. Das Training findet im Wald und/oder in den Bergen statt. Stock und Stein, steile Anstiege und Bäche stellen kein Hindernis dar. Eher sind sie willkommene Trainingspartner. Diese Sportart verbessert die Koordination, die Ausdauer sowie den ganzen Körper. Es ist somit verständlich, dass viele Sportbegeisterte diese Sportart für sich entdecken und ambitionierte Läufer ihre Technik dadurch verbessern!

 

 

In der Trail Running Szene unterscheidet man zwischen 4 Arten des Trail Runnings.

Die Art des Geländes sowie die Intensität und Geschwindigkeit machen den Unterschied.

 

1. Cross Running – das Trail Running from door to trail

Weil der natürliche Untergrund üblicherweise nicht umgehend verfügbar ist, legen die Cross Runner oft ein paar Kilometer auf Asphalt zurück, bevor sie auf die unbefestigte Strecke abbiegen. Deshalb ist es sinnvoll, eine Ausrüstung zu wählen, die sowohl auf Beton als auch in der Wildnis funktioniert.

2. Cross Adventure – das Trail Running im alpinen Gelände

Anhänger des Cross Adventure bahnen sich ihre Route meist durch alpines Gelände. Steigung, Gefälle und natürliche Hindernisse, wie etwa Äste und Bäche, sind beim Cross Adventure die Hauptherausforderungen. Die unbefestigten Wege (z. B. Geröll) sorgen auch immer wieder für Überraschungsmomente.

3. Cross Trail – die ursprünglichste Form des Trail Running

Die Strecke wird auf Wegen in der Natur zu 100% abseits von asphaltierten Gelände zurückgelegt. Cross Trail ist die perfekte Mischung aus Cross Adventure und Cross Running.

4. Cross Speed – die schnellste Variante des Trail Running

Bei dieser Disziplin versucht der Läufer bei jedem Gelände schnellstmöglich das Ziel zu erreichen. Dabei werden oft die Bedingungen unterschätzt, da für den sicheren Schritt die Zeit fehlt. Somit ist bei dieser Sportart erhöhte Vorsicht geboten.

 

Trendsportart Trail Running

Trendsportart Trai Running

 

Was ist für Trail Running Einsteiger zu beachten?

  • Die Sportart Trail Running setzt hohe Konzentration und große Koordination voraus – man sollte bei jedem Schritt und Tritt aufmerksam sein um Verletzungen zu vermeiden!
  • Da man beim Trail Running länger unterwegs ist als auf ebenen Strecken, sollte man nicht in Kilometer sondern in Zeit messen.
  • Damit man effektiv und sicher trainiert, sollte man den entsprechenden Laufstil beachten.

Trail Running Varianten

In der Ferienregion Mayrhofen-Hippach gibt es viele schöne Trailvarianten. Zwei davon möchten wir hier vorstellen:

 

Hippach Trail (leicht bis mittel)

Von Hippach führt die Strecke bergwärts entlang bis nach Schormis (Ortsteil von Hippach). Nach dem Anstieg weiter durch den Wald nach Schwendau. Zurück zum Ziller und von dort auf der Promendade entlang zurück zum Ausgangspunkt. Die Strecke ist sehr vielseitig mit Wälder, Wiesen, Bächen und ist dabei eine ideale Trainingstrecke.

 

 

Brandberg Trail (mittel bis schwer)

Vom Europahaus/Mayrhofen läuft man in den geschützten Landschaftsteil „Scheulingwald“.  Auf einer Asphaltstraße geht es in Richtung Stilluptal bis zur Mautstelle. Links abbiegen in Richtung Zillergrund, wo die Asphaltstraße in einen Wanderweg mündet. Weiter führt ein steiler Trail nach Brandberg. Von dort geht es bergab, bis man auf den Hinweg trifft, der zurück zum Ausgangspunkt führt.

 

 

 

Mehr Sehenswertes