Zillertal Bike Challenge aus der Sicht eines Siegers

Er zählt bereits seit dem Jahr 2011 zum fixen Starterfeld der Zillertal Bike Challenge und beendete 2014 und 2015 das Rennen als Erstplatzierter. Markus Kaufmann kann auf langjährige Erfahrungen im Zillertal zurückblicken und wird auch dieses Jahr wieder fix bei der Zillertal Bike Challenge mit dabei sein.

Erstellt von

Markus Kaufmann - Aus der Sicht eines Siegers Bild: Zillertal Tourismus

Er zählt bereits seit dem Jahr 2011 zum fixen Starterfeld der Zillertal Bike Challenge und beendete 2014 und 2015 das Rennen als Erstplatzierter. Markus Kaufmann kann auf langjährige Erfahrungen im Zillertal zurückblicken und wird auch dieses Jahr wieder fix bei der Zillertal Bike Challenge mit dabei sein.

 

 

Markus Kaufmann & Jochen Käss - Sieger der Zillertal Bike Challenge 2015, Bild: Zillertal Tourismus GmbH

05.07.2015: Zillertal Bike Challenge, Tag 3; Mayrhofen – Hintertux, Bild: Zillertal Tourismus GmbH

Markus Kaufmann – Ein Mann mit Engagement und Herzblut

Er wurde am 21.08.1981 geboren und ist in Meckenbeuren (Bodensee) zu Hause. Seit 1997 ist er leidenschaftlicher Biker und trainiert seither am Bodensee, in Gehrenberg und im Bregenzer Wald. Zu seinen Lieblingsrennen gehören die Transalp Challenge und die VAUDE Trans Schwarzwald. Sein Fleiß wurde bereits mehrfach belohnt und konnte schon großartige Erfolge feiern. Gewinner der Transalp Challenge 2013, 2014, 2015 gemeinsam mit seinem Partner Jochen Käss, 6. Platz UCI XCM Weltmeisterschaft Val di Gardena, 1. Platz VAUDE Trans Schwarzwald sowie Vorjahressieger der Zillertal Bike Challenge um nur ein paar aufzuzählen.

 


 

Markus, warum steht die Zillertal Bike Challenge als Fixpunkt in deinem Rennkalender und was macht dieses Etappenrennen so interessant für dich?

Tag 2; Zell am Ziller - Mayrhofen, Bild: Zillertal Tourismus GmbH

04.07.2015: Zillertal Bike Challenge, Tag 2; Zell am Ziller – Mayrhofen, neutralisierte Etappe, Bild: Zillertal Tourismus GmbH

Da diese Zillertal Bike Challenge mehrere Reize für mich bietet, ist es für mich schon ganz selbstverständlich, dieses Rennen ganz dick in meinen Rennkalender einzutragen. Dieses Etappenrennen ist jedes Jahr bestens organisiert. Die Hotels liegen immer in der Nähe des Start- & Zielgeländes. Dies ist für uns Teilnehmer sehr angenehm und hat daher speziell für mich einen sehr familiären Charakter. Aber den größten Reiz sehe ich in der Schlussetappe, nämlich dem einzigartigen Etappenziel: am Hintertuxer Gletscher beim Tuxer Ferner Haus auf 2.660 Metern.

 

 

 

 

 

Wo kommst du an deine physischen Grenzen?

Und was sind für dich die Schlüsselstellen auf der gesamten Zillertal Bike Challenge Tour?

 

Zillertal Bike Challenge, Mayrhofen - Hintertux, Bild: Zillertal Tourismus GmbH

05.07.2015: Zillertal Bike Challenge, Tag 3; Mayrhofen – Hintertux, Bild: Zillertal Tourismus GmbH

Wenn es am letzten Tag steil auf den Gletscher hinaufgeht und die Luft immer dünner wird, dann muss ich schon tief Luft holen. Aber ich glaube, dass es den anderen Teilnehmern dabei  auch nicht besser ergeht. Für mich persönlich sind die Schlüsselstellen auf den Strecken der Zillertal Bike Challenge sehr schnell definiert: Ich sage nur steile Höhenmeter ohne Ende. Aber wer diese extrem langen Anstiege mag, ist auf jeden Fall im Zillertal genau richtig.

 

 

 

 

 

 

Sport und Beruf zu vereinen ist sicherlich nicht immer ganz einfach. Hast du dazu vielleicht einen Tipp für ambitionierte Hobbybiker?

Markus Kaufmann am Hintertuxer Gletscher, Bild: Zillertal Tourismus GmbH

Markus Kaufmann am Ziel: Hintertuxer Gletscher, Bild: Zillertal Tourismus GmbH

Sich als Berufstätiger den Profis zu stellen, ist oft nicht ganz so einfach. Man muss dem Training volle Konzentration widmen und sich seinen Tagesablauf komplett durchplanen. Auch wenn dazu sehr viel Disziplin und Herzblut gehört, sollte der Spaß am Sport immer im Vordergrund stehen und nie vergessen werden.

Dein perfekter Tag?

Mein perfekter Tag sieht folgendermaßen aus: Ganz Früh rauf auf den Berg, die Aussicht und die Stille genießen, ein Stück Kuchen essen und sich auf den bevorstehenden Downhill freuen.

 

 

 

Markus kannst du uns zum Abschluss, noch etwas mit auf dem Weg geben?

Damit ihr eure Ziele erreichen könnt, müsst ihr lange, hart und vor allem mit viel Geduld daran arbeiten.

 

Lieber Markus, vielen Dank für das Gespräch und deine Tipps. Wir wünschen dir weiterhin viel Erfolg.

Bis bald, bei der Zillertal Bike Challenge 2016.

 

 

 

Mehr Bike Urlaub

Bike Facts

Biken in Mayrhofen-Hippach

das Zillertal auf dem Rad entdecken

"Dem Alltag einfach davonradeln", heißt die Devise in der Ferienregion Mayrhofen-Hippach. Auf über 800 Kilometern ausgebauter Radwege im gesamten Zillertal wird keiner Familie, keinem Mountainbiker und auch keinem E-Biker langweilig, denn das Zillertal ist ein wahres Eldorado für Bike-Fans.

Weitere Infos zum perfekten Urlaub...

Das könnte dir auch gefallen