Tipps zum Laufen, Tipps zum Joggen

Laufen bzw. Joggen ist seit Jahrzehnten eine beliebte Sportart, welche auf der ganzen Welt seine Anhänger hat. Die Zeit in der die Sportart ausgeübt wird, ist effektiv genutzt, da so gut wie keine Minute verlorene Zeit ist.
Laufen in Mayrhofen

©Salomon

Erstellt von

In der Ferienregion Mayrhofen-Hippach befindet man sich wie auf einem riesengroßen Spielplatz für Erwachsene, inmitten der wundervollen Bergwelt des Hochgebirgs-Naturparks Zillertaler Alpen.

©Norbert Freudenthaler

Der ideale Einstieg – so klappt‘s am Besten

Eine Kombination aus Laufen und Gehen, ist am idealsten um mit der Trendsportart zu beginnen.

Diese verspricht einen raschen Erfolg da man relativ rasch Strecken zurücklegt, die man sich zuvor nie zugemutet hätte.

Nach der Laufeinheit sollte man nicht komplett erschöpft auf die Couch fallen. Ganz im Gegenteil, man sollte das Gefühl haben noch einige Kilometer mehr noch laufen zu können. Wenn dies der Fall ist hat man optimal belastet.

©Norbert Freudenthaler

Laufstil

Von zehn Läufern laufen acht falsch. Der Fehler dabei ist, dass der Laufstil nicht ökonomisch ist und dadurch unrund wirkt. Beschwerden können sogar mit der Zeit entstehen.

Dafür verantwortlich sind in erster Linie die Beine in Verbindung mit der Haltung des Oberkörpers. Die Arme sind nur in zweiter Linie für einen nicht optimalen Laufstil verantwortlich.

Laufen in Mayrhofen
©Salomon
Laufen in Mayrhofen
©Salomon
Laufen in Mayrhofen
©Norbert Freudenthaler

Was sollte man vermeiden:

Der Oberkörper sollte nicht zu weit nach vorne gebeugt sein und auf keinem Fall ein Hohlkreuz bilden. Der Schritt sollte nicht zu lang sein, da ansonsten zu viel Kraft pro Schritt vergeudet wird.

Lauftempo

Für Anfänger ist oft das größte Problem das Lauftempo einzuschätzen. Am Besten man orientiert sich am schnellen Gehen. Für Anfänger ist nur wenig schneller dies das optimale Lauftempo. Gerade in den ersten Minuten ist es wichtig langsam zu laufen. Sich an anderen Läufern zu orientieren wäre hier absolut falsch. Mehr als die Hälfte der Läuferinnen und Läufer sind zu schnell unterwegs.


Asphaltstraße oder Wanderweg

Ein Wechsel des Untergrundes innerhalb eines Laufs wäre am besten, da nahezu jeder Laufuntergrund Vor- und Nachteile bietet. Trotz allem gibt es ein Ideal: Es ist der Waldpfad bzw. auch Trail genannt. Hier ist der Vorteil, dass die Koordination ebenfalls trainiert wird.

In der Ferienregion Mayrhofen-Hippach gibt es viele dieser Pfade, die einem zum perfekten Laufen einladen.

LAUFSTRECKEN in der FERIENREGION MAYRHOFEN-HIPPACH:

Laufen in Mayrhofen
©Norbert Freudenthaler

LEICHTE LAUFSTRECKE -Dorfrunde:

Die flach verlaufende Laufstrecke führt vom Europahaus Mayrhofen durch den Ortsteil Scheulingwald, vorbei am Fit Parcours und am Minigolfplatz und weiter bis ins Ortzentrum. Die Strecke ist flach und somit gut geeignet für Laufanfänger.

Hier findest du die Route auf dem interaktiven Ortsplan.

Laufen in Mayrhofen
©Salomon

MITTELSCHWERE LAUFSTRECKE- River-Run Hippach

Der River-Run verläuft größtenteils entlang der Ziller. Gelaufen wird auf beiden Seiten des Zillers in Richtung Mayrhofen und wieder zurück. Es handelt sich hierbei um eine flache Strecke mit einer ansehnlichen Länge. Hier findest du die Route auf dem interaktiven Ortsplan.

Laufen in Mayrhofen
©Salomon

SCHWERE LAUFSTRECKE - Glockenblick Runde

Von Mayrhofen geht es Richtung Finkenberg entlang des Zemmbaches durch den Ortsteil Hochsteg. Weiter geht es steil bergauf. Wiesen und Bäche werden überquert, bis man schließlich den geschützten Landschaftsteil „Glocke“ am Waldfriedhof Finkenberg erreicht. Zurück führt der Weg auf der anderen Seite der Schlucht. Am Talboden angelangt geht es auf demselbem Weg zurück zum Startpunkt. Hier findest du die Route auf dem interaktiven Ortsplan.

Laufen in Mayrhofen
©Salomon

LEICHT BIS MITTELSCHWERER TRAIL -Hippach Trail

Von Hippach verläuft die Strecke leicht bergauf nach „Schormis“ (Ortsteil von Hippach). Weiter nach Schwendau vorbei an alten Höfen & Gärten. Kurz entlang eines Baches gelangt man zur Zillerpromenade und somit zurück zum Ausgangspunkt. Hier findest du die Route auf dem interaktiven Ortsplan.