Wanderurlaub Tag 5: Gipfelwanderung auf einen Dreitausender

Lange habe ich darauf gewartet, heute ist es endlich soweit: Ich nehme meinen ersten Dreitausender in Angriff. Eines war für mich im Vorhinein klar. Wenn ich schon in Mayrhofen Urlaub mache, dann muss ich unbedingt auf den Hausberg, die Ahornspitze auf 2.973 Metern Höhe.

Erstellt von

gipfelwanderung, dreitausender

Von Mayrhofen auf die Ahornspitze

Lange habe ich darauf gewartet, heute ist es endlich soweit: Ich nehme meinen ersten Dreitausender in Angriff. Eines war für mich im Vorhinein klar. Wenn ich schon in Mayrhofen Urlaub mache, dann muss ich unbedingt auf den Hausberg, die Ahornspitze auf 2.973 Metern Höhe. Wie mein Gipfelerlebnis war und welche Tipps ich für den ersten Dreitausender geben kann, erzähle ich in meinem Bericht.

Mit Auto oder Bus zum Startpunkt

Der Ausgangspunkt für meine Tour auf die Ahornspitze liegt bei der Talstation der Ahornbahn in Mayrhofen, die mit Bus, Bahn und Auto sehr leicht zu erreichen ist. Wenn ihr mit der Zillertalbahn fahrt, habt ihr zwei Möglichkeiten: Vom Bahnhof in Mayrhofen könnt ihr entweder zu Fuß (dauert rund 13 Minuten) oder mit dem Linienbus die Talstation erreichen. Für Autofahrer gibt es direkt vor der Bahn einen großen Parkplatz, auf dem ihr euer Auto kostenlos abstellen könnt.

gipfelwanderung, dreitausender

Faszinierende Ausblicke am Weg zur Edelhütte

Teil 1 der Gipfelwanderung: von Mayrhofen auf die Edelhütte

Gut vorbereitet mit der richtigen Ausrüstung im Rucksack, beginnt meine Wanderung. Die ersten Höhenmeter lege ich bequem in der Gondel der Ahornbahn zurück, die mich auf 1.960 Meter Höhe bringt. Ab jetzt geht es zu Fuß weiter. Ich folge dem markierten Weg Richtung Edelhütte und gelange nach dem kleinen, eingezäunten Ahornsee bei der Filzenrast durch ein Drehkreuz auf den eigentlichen Bergweg. Die Gipfelwanderung führt mich über den Weg Nr. 514 leicht bergab durch das Filzenkärl und kurz nach etlichen Almweiden zwischen Almrosen, Granitsteinen und Grashängen sehe ich schon – wenn auch noch weit entfernt – mein Ziel: die Ahornspitze. Es beeindruckt mich immer wieder, wie weit entfernt ein Gipfel zu sein scheint und wie schnell man dann doch den Weg dorthin zurücklegt. Nach einer knappen Stunde erreiche ich mein erstes Etappenziel, die Edelhütte. Hier mache ich meine erste Pause und fülle meine Trinkflaschen auf – die Edelhütte ist die einzige Einkehrmöglichkeit, die ich erst auf dem Rückweg wieder erreiche. Zum Glück habe ich mich vorab auf der Mayrhofen-Website gut über die Gipfelwanderung informiert!

 

gipfelwanderung, dreitausender

Ahornscharte

Edelhuette-Ahorn

 

Teil 2 der Gipfelwanderung: von der Edelhütte auf den Dreitausender

 

Gestärkt und motiviert mache ich mich wieder auf den Weg zum Dreitausender. Vor mir liegen drei Stunden Gehzeit und schwierige Steige. Von der Hütte geht es zunächst in das Kar unter der Ahornspitze und nach einer scharfen Rechtskurve in eine Scharte der Popbergschneid. Jetzt beginnt für mich der schwierige Teil: Über einen sehr steilen Steig führt der Weg vorbei am Südgipfel der Ahornspitze. Eines dürft ihr hier nicht verpassen: Den höchsten Punkt des Südgipfels – der normale Weg führt hier nicht hin – erreicht ihr durch eine 8 bis 10 Meter hohe Felswand – Gänsehautfeeling inklusive!

Auf geht‘s zum letzten und forderndsten Teil meiner Gipfelwanderung. Vom Südgipfel weg bezwinge ich einen mit Drahtseilen und Klammern gesicherten Übergang und erreiche endlich den Gipfel meines ersten Dreitausenders: Das Gipfelkreuz der Ahornspitze steht vor mir. Belohnt werde ich nicht nur mit Glücksgefühlen im Bauch, sondern auch mit einem atemberaubenden Ausblick: Das grüne Zillertal und Mayrhofen im Norden, ein Meer aus Fels und Eis im Süden. Dieser Blick ist unbezahlbar – mir fehlen die Worte.

Mein allerletzter Wunsch für heute ist nur noch eines: Sicher ins Tal kommen und das verdiente Weißbier trinken. Berg Heil!

 

Die Tour im Überblick:

  • Schwierigkeitsgrad: anspruchsvolle Gipfeltour
  • Streckenlänge: rund 10 Kilometer
  • Höhenmeter Aufstieg: 1.200 Meter
  • Dauer: rund 5-7 Stunden (+ 30 Minuten Fahrzeit mit der Bahn)
  • Wegbeschaffenheit: Alm-, Wiesenwege, Bergsteige, leichte Kletterei bis zu Schwierigkeitsgrad 1, wegloses alpines Gelände, teilweise schmaler Grat auf der Popbergschneid
  • Einkehrmöglichkeiten: Karl-von-Edel-Hütte (Mitte Juni bis Ende September – je nach Fahrbetrieb der Ahornbahn)
  • Voraussetzungen: Trittsicherheit, Schwindelfreiheit, Technik-Erfahrenheit
  • Kinder/Hunde: Weder für kleine Kinder, noch für Hunde ist die Gipfelwanderung geeignet. Der Dreitausender ist nur für größere Kinder mit guter Kondition geeignet.

    dreitausender, gipfelwanderung

    Die Wanderkarte darf im Rucksack für meinen ersten Dreitausender nicht fehlen.

Ausrüstungs-Checkliste für die Gipfelwanderung:

  • Festes Schuhwerk
  • Wanderkarte: Die interaktive Karte auf der Mayrhofen-Website gibt es auch in Druckversion
  • Teleskopstecken
  • für Ungeübte: Seil zur Sicherung auf der Popbergschneid
  • Voraussetzungen: Trittsicherheit und Schwindelfreiheit
  • Verpflegung: genügend Essen und Trinken

 

 

Mehr Wander Urlaub

Wandern Facts

Das könnte dich auch interessieren