25 Jahre Ursprung Buam – eine Erfolgsgeschichte im Zillertal

Ganz traditionell mit rotem Brustfleck stehen sie auf der Bühne und locken ihren Instrumenten alle Töne raus, was diese nur zu vergeben mögen. Sei es Harfe, Kontrabass, steirische Harmonika, Gitarre oder das Zillertaler Nationalinstrument, die Geige.
25 Jahre die Ursprung Buam aus dem Zillertal

©Ursprung Buam

Erstellt von

Es gibt sehr sehr viele Musikgruppen im Zillertal, aber meines Erachtens nach keine musikantischeren als die „Ursprung Buam“. Denn man merkt, dass ihnen das Musiktalent wahrlich in die Wiege gelegt wurde.

25 Jahre Ursprung Buam
©Ursprung Buam
25 Jahre Ursprung Buam
©Ursprung Buam
25 Jahre Ursprung Buam
©Ursprung Buam
©Ursprung Buam

Der Ursprung

 

 

Opa Lois, ein begnadeter Geigenspieler aus dem Zillertal, förderte das Talent seiner Enkel, denn er sah bereits in ihrer frühesten Kindheit das Taktgefühl und das ausgezeichnete Gehör von Martin, Andreas und Manfred. Andreas, der jüngere der beiden Brugger Brüder erlernte die steirische Harmonika und verbrachte seine ganze Freizeit mit Üben. Martin war ein sogenannter „Spätzünder“, denn er begann erst mit 16 Jahren das Spielen der Geige zu erlernen, nachdem sein damaliges Wunschinstrument, die Steirische Harmonika, aus Kostengründen nicht zur Verfügung stand. Als der Großvater dann meinte: „A Geig’n hamma eh irgendwo“, stand der Entschluss fest. Bei einer Silvesterfeier im heimatlichen Stumm im Zillertal spielten Andreas und Martin zum Tanz auf. Manfred Höllwarth, der Cousin der beiden, war auch dabei und spielte mit seinem Kontrabass dazu. Die Ursprung Buam wurden geboren!

Musikant aus Beruf oder Berufung?

Alle drei haben eine ausgezeichnete Ausbildung genossen. Martin und Andreas schlossen das Realgymnasium mit Matura (Abitur) ab, Martin studierte wie sein Bruder Andreas Rechtswissenschaft. Manfred erlernte den Beruf des Waffenschmiedes. Nach Gründung der Ursprung Buam waren derart viele Auftritte zu absolvieren, dass für den Beruf keine Zeit mehr blieb. So entschlossen sich die drei, ihre Leidenschaft zum Beruf zu machen. Nur wer diesen Schritt auch tatsächlich wagt, ist Musikant aus Berufung.

©Ursprung Buam

Ausnahmetalente

 

 

Die Begeisterung, mit der sie musizieren und auch singen, spürt man bei jedem Lied und Stück bis in das Innerste. Jodelt Andreas, dann könnte man jedes Mal einen CD-Mitschnitt machen, so gezielt und präzise sind die einzelnen Töne gesungen. Spielt Martin auf seiner Geige, dann merkt man das Temperament, mit welchem Elan er im Zillertaler Stil auf seiner Geige fidelt. Manfred rückt da ein wenig in den Hintergrund, aber nicht ins Abseits. Denn seine Begleitinstrumente – ob Harfe oder Kontrabass – spielt er sanft und gibt damit den perfekten Rhythmus vor. Eines möchte ich noch erwähnen: Achten Sie das nächste Mal darauf, wie Andreas seine steirische Harmonika spielt – mit beiden Händen, also auch die Bassleiste wird gespielt. Sie meinen nun mit Recht, dass dies normal ist. Ja, das sollte es, ist es aber bei weitem nicht!

Jetzt wird aber gefeiert!

Von Donnerstag, 19.07.2018 bis Sonntag, 22.07.2018 feiern die Ursprung Buam nun ihr 25-jähriges Bühnenjubiläum in Mayrhofen in der ErlebnisSennerei Zillertal. An allen vier Tagen stehen neben den Ursprung Buam zahlreiche Gruppen aus Nah und Fern auf der Bühne, um die Tausenden Fans und Freunde der drei schneidigen Zillertaler zu unterhalten.

 

Das genaue Programm sowie Informationen zum Eintritt wird hier angeführt!

25 Jahre Ursprung Buam

Ursprung Buam Bar

Mehr Events