Kleine ganz groß beim 50. Tiroler Kinderskitag am Actionberg Penken

Es ist bereits der 50. Tiroler Kinderskitag der am 09. Februar 2019 um 10.00 Uhr am Actionberg Penken beginnt. Bei der Recherche zu dieser kleinen aber feinen Veranstaltung, habe ich Interessantes herausgefunden.
Tiroler Kinderskitag in Mayrhofen

©Richard Hofer

Erstellt von

Das werde ich euch auch nicht vorenthalten. Es ist vielleicht nicht das Mega-Event im Winter, hat es aber verdient, Bekanntheit zu erlangen. Entstanden aus einer Idee vor vielen Jahren und mit Liebe und Fleiß erhalten bis heute durch die Arbeit der freiwilligen Vereinsmitglieder des Skiclub Mayrhofen.

 

Tiroler Kinderskitag in Mayrhofen
©Richard Hofer
Tiroler Kinderskitag in Mayrhofen
©Richard Hofer
Tiroler Kinderskitag in Mayrhofen
©Richard Hofer
©Richard Hofer

Woher kommt die Idee

Die ehemalige Skirennläuferin Riki Spieß gründete gemeinsam mit ihrem Mann Ernst die Skischule Mayrhofen 1954 und ein Jahr später den ersten Skikindergarten der Welt. Sie war es, die den Tiroler Kinderskitag vor 50 Jahren ins Leben gerufen hat. Veranstalter des Rennens ist der Tiroler Skiverband, ausgerichtet wird das Rennen vom Skiclub Mayrhofen, der 1924 in Mayrhofen gegründet wurde. Der Präsident des heutigen Skiclub Mayrhofen ist niemand geringerer als Uli Spieß, selbst ehemaliger Skirennläufer. Er ist auch der Sohn von Riki, die im letzten Herbst verstorben ist.

 

Kleine Sportler ganz groß

Bei dieser jährlichen Veranstaltung sind die besten Nachwuchsrennläufer aus dem Bundesland Tirol dabei. Sie zeigen Ihr Können auf der Rennstrecke. Voraussetzung für die Teilnahme ist die ÖSV Clubmitgliedschaft in einem Tiroler Skiclub. Alle Informationen zur Anmeldung findet ihr hier. Die Zahl der Teilnehmer kann sich sehen lassen. Es werden in etwa 300 Rennläufer der Jahrgänge 2005 – 2009 teilnehmen. Eine beachtliche Menge des Skinachwuchses. Früh übt sich, wer ein Profisportler werden will. Das haben sich wahrscheinlich auch Benjamin Raich, Marlies Schild, Mario Matt und Stephan Eberharter gedacht. Alle vier waren in ihren Anfängen nämlich auch Teilnehmer des Tiroler Kinderskitages und danach im Weltcup sehr erfolgreich.

©Richard Hofer

Die Belohnung

 

 

Mutig sind die Jungen und Mädchen, die sich auf der Rennstrecke beweisen. Die Zeitmessung erfolgt über den Skiclub Mayrhofen und 5 Schieds- und Kampfrichter, ein Wettkampfleiter und eine Streckenchef überwachen das Rennen. Zur Belohnung gibt es für jede der 5 Klassen Pokale, für die Tagessieger sogar zusätzlich zum Pokal ein paar Rennski mit Bindung. Dieser tolle Preis wird von der Firma Atomic zur Verfügung gestellt.

Das könnte dich auch interessieren