Herbstzeit ist Weinzeit – Wine Tasting im Hotel Neue Post

Es ist wieder so weit, die bunte Jahreszeit hält Einkehr in Mayrhofen. Das Laub fällt von den Bäumen, die Temperaturen beginnen zu sinken und man verbringt seine freien Stunden wieder häufiger zu Hause in der warmen Stube. Nicht so die österreichischen Winzer, für die im Herbst die arbeitsreichste Zeit des Jahres beginnt.

Erstellt von

Der Weinkeller aus originalen Ziegeln aus der kaiserlich-königlichen Zeit im Hotel Neue Post in Mayrhofen im Zilleratl

Es ist wieder so weit, die bunte Jahreszeit hält Einkehr in Mayrhofen. Das Laub fällt von den Bäumen, die Temperaturen beginnen zu sinken und man verbringt seine freien Stunden wieder häufiger zu Hause in der warmen Stube. Nicht so die österreichischen Winzer, für die im Herbst die arbeitsreichste Zeit des Jahres beginnt. Für Weinliebhaber beginnt mit dem Herbst die schönste Jahreszeit im Jahr, in der man neue Weine und Geschmäcker kennenlernt. In Mayrhofen stellt das Hotel Neue Post, geführt von Diplom Sommelier Willi Pfister, die ideale Anlaufstelle dar, um die österreichische Weinvielfalt besser kennenzulernen.

 

Der Weinkeller in der Neuen Post

Im Jahr 2008 absolvierte Willi Pfister erfolgreich die Prüfung zum Diplom Sommelier. „Ohne diese Ausbildung“, so erzählt er mir, „wäre es auf Grund der Komplexität und der großen Vielfalt an Weinen nahezu unmöglich, einen Weinkeller zu führen.“ Im selben Jahr begann die Hoteliersfamilie damit, den unter dem Hotel liegenden Keller zu einem anständigen Weinkeller umzubauen. Für den Bau wurde wie in allen Bereichen des Hotels darauf geachtet, nur österreichische Materialien zu verwenden. So wurden, neben Schiefer und Holz aus der Region, ausschließlich originale Ziegel aus der kaiserlich-königlichen Zeit verwendet.

Für den Bau des Weinkellers wurden ausschließlich originale Ziegel aus der kaiserlich-königlichen Zeit verwendet

Originale Ziegel aus der kaiserlich-königlichen Zeit

Der Keller, in dem über 250 verschiedene Weine gelagert werden, wird über das ganze Jahr hinweg auf 18 – 21°C temperiert, daher ist er „nicht als reiner Lagerkeller zu betrachten, sondern vor allem als Genusskeller. Die ständig gleichbleibenden Temperaturen sind notwendig, damit der Wein seine Qualität über die Jahre beibehält. Bei Weinverkostungen und unserem Candlelight Dinner sind die milden Temperaturen jedoch ideal, um einige Stunden in unserem Weinkeller zu genießen.“

Weinverkostung mit Diplom Sommelier Willi Pfister

Jeden Tag bietet das Hotel Neue Post die Möglichkeit, bei einer Mindestteilnehmerzahl von 6 Personen, um 16.00 oder um 21.30 Uhr an einer Weinverkostung im hauseigenen Weinkeller teilzunehmen. Zur Auswahl gibt es grundsätzlich 3 verschiedene Programme mit je 6 verschiedenen Weinen. Jedoch unterhält sich Willi vor jeder Verkostung mit den Teilnehmern, um ihre persönlichen Geschmäcker und Vorlieben zu erfahren. „Jeder Geschmack ist verschieden, da bringt es nicht viel stur an einem Programm festzuhalten. Für mich ist es wichtig, dass die Verkostung für jeden ein Vergnügen ist, daher versuche ich die Auswahl auf die verschiedenen Geschmäcker nach einem vorher vereinbarten Budget abzustimmen“, so Willi. Sein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Auswahl von traditionellen österreichischen Rebsorten wie „Grüner Veltliner“, „Blauer Zweigelt“ und „Blaufränkisch“. Als besondere Highlights gelten auch die Gegenverkostungen, bei denen Weine der gleichen Rebsorte aus unterschiedlichen Anbaugebieten verglichen werden. „Die Teilnehmer sind immer wieder aufs Neue überrascht, wie die gleiche Rebsorte so unterschiedlich im Geschmack sein kann. Ein gutes Beispiel ist der Sauvignon. In der Steiermark zeichnet er sich durch eine duftige Note mit knackiger Säure aus, während er im Loire Tal durch eine dezent mildere Note überzeugt“. Die Philosophie des „Genusskellers“ erkennt man auch an der kulinarischen Begleitung der Verkostung. Es gibt kein einfaches Weißbrot um den Geschmack zu neutralisieren, sondern eine anständige Bauernjause, mit Produkten aus der eigenen Landwirtschaft. Und auch beim Candlelight Dinner steht der Genuss an erster Stelle.

 

Gedeckter Tisch im Weinkeller des Hotel Neue Post in Mayrhofen im Zilleratl

Eingang zu einem der Lagerräume des Weinkellers im Hotel Neue Post

 

Exklusiver Abend in berauschendem Ambiente

Als besonderen Tipp kann ich das Candlelight Dinner im Weinkeller für bis zu 8 Personen empfehlen. Ohne Aufpreis zu bezahlen, kann man sich den einzigen Tisch im Weinkeller reservieren. Die perfekte Möglichkeit um einen gemütlichen Abend im engen Kreis, fernab vom Alltagsstress, zu verbringen. Für den Abend bekommt man sogar einen eigenen Kellner zur Verfügung gestellt. Man kann aber auch auf den Kellner verzichten und sich selbst mit Mineralwasser, Wein und anderen Spirituosen aus dem Weinkeller versorgen, lediglich die Speisen werden serviert. Diese kann man sich aus der Speisekarte aussuchen, oder sich ein für den Anlass entsprechendes individuelles Menü mit einer ideal abgestimmten Weinbegleitung zusammenstellen lassen. Zeitlich sind dem Abend keine Grenzen gesetzt und auch die Lautstärke im Weinkeller, „welche bei einem geselligen Abend mit Freunden schon einmal in den höheren Dezibel Bereich gehen kann“, spielt keine Rolle. Umrahmt von Kerzenschein und der einzigartigen Atmosphäre des traditionellen Weinkellers, ist dieser Abend mit Sicherheit ein unvergessliches Erlebnis für alle Beteiligten!

 

 

Mehr Kulinarik

Kulinarik Facts

Kulinarik, Genuss & Brauchtum

Gutes für Körper, Geist und Seele.

Lass dich von hervorragenden Zillertaler Köstlichkeiten verwöhnen.

Genieße Selbstgemachtes aus der Region, damit der Genuss nicht zu kurz kommt. Zillertaler Krapfen, Melchermuas und Kasspatzn sind fixer Bestandteil des Zillertaler Brauchtums und auf nahezu jedem Fest in der Ferienregion Mayrhofen-Hippach, Zillertal zu finden.

Weitere Infos zum perfekten Urlaub...

Das könnte dir auch gefallen