Auszeit im Winterzauber Zillergrund

Es sind schon besondere Momente, die Tage, an denen die Sonne scheint, das wärmende Licht Glückshormone ausschüttet und das Auge nicht genug bekommen kann von den Schönheiten der bezaubernden Winterlandschaft. Dann solltest du rasch in den Zillergrund gehen und den Winterzauber mit allen Sinnen spüren und genießen.

Winterzauber Zillergrund

©Thomas Eberharter Photography

Erstellt von Elisabeth Frontull

Der Zillergrund ist ein Seitental von Mayrhofen und ein echtes Naturjuwel. Im Winter gibt es hier nämlich Schnee in Hülle und Fülle. Wandere durch die unberührte und schneebedeckte Landschaft und kehre zum Abschluss in die Häusling Alm ein um dich zu wärmen und mache dir somit deinen Ausflug in den Zillergrund zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Auf Entschleunigung, Konzentration auf das Wesentliche, auf sich selbst und auf den Anblick der landschaftlichen Schönheit im Zillergrund kommt es an, wenn du mit offenen Augen durch die verschneite Winterlandschaft spazierst.

TIPP: Nimm dir einen Tag Auszeit vom Skifahren und erkunde mit deiner Familie oder Freunden den Winterzauber Zillergrund - es lohnt sich!

Winterzauber Zillergrund
©Elisabeth Frontull
Winterzauber Zillergrund
©Elisabeth Frontull
Winterzauber Zillergrund
©Elisabeth Frontull

Was erwartet dich beim Winterzauber Zillergrund?

  • Bei der Häusling Alm steht ein Iglu aus Schnee, im Zentrum dieses Kunstwerks befinden sich Figuren aus Eis geschnitzt
  • Themenweg "Stille Nacht! Heilige Nacht!"
  • Kinder erleben die Kinderwinterwelt mit einem Schneeberg zum Rutschen, Rodeln und Schneemann bauen
  • Bei der Häusling Alm kommen Langläufer auf der gespurten Loipe auf ihre Kosten
  • Für alle Geocacher sind einige Schätze entlang des Weges versteckt

Auf folgenden Wegen ist der Winterzauber Zillergrund erreichbar:

  • zu Fuß von Mayrhofen über den Winterwanderweg Oberkumbichl bis zum Gasthof Klaushof und zur Häusling Alm (Gehzeit ca. 2,5 h)
  • mit dem Auto durch den Brandberg-Tunnel, nach dem Tunnelportal auf der rechten Seite befindet sich der Parkplatz "Maurach", von dort aus Wanderung bis in den Zillergrund (Gehzeit ca. 1,5 h)
  • nach dem Tunnel links auf der Mautstraße weiter bis zum Gasthof Almstüberl. Direkt davor befindet sich ein Parkplatz (beschildert).
©Thomas Eberharter

Stille Nacht! Heilige Nacht!

In mehr als 300 Sprachen übersetzt, spendet dieses einfach Lied seit 200 Jahren Millionen von Menschen Hoffnung und Trost. Gedichtet und komponiert wurde "Stille Nacht, Heilige Nacht" von Joseph Mohr und Franz Xaver Gruber in Salzburg, es waren jedoch Sänger aus dem Zillertal, die es in die Welt hinausgetragen haben. Schon damals waren für einen "Welt-Hit" nicht nur die richtige Melodie, sondern auch die idealen Interpreten notwendig.

Wer wissen will, wie "Stille Nacht, Heilige Nacht" weltberühmt wurde, entdeckt die Geschichte voller Mut, Talent und glücklicher Fügungen. Am Themenweg wird ausführlich über die Familie Strasser, Zillertaler Nationalsänger sowie Rainer Sänger erzählt, die vor 200 Jahren auf Reisen gingen um das Lied in alle Welt zu verbreiten.

©Elisabeth Frontull

Kapelle "Maria Schnee" in Häusling

Im Zillergrund, am Weg vom Gasthof Klaushof taleinwärts, sieht man schon früh den Turm der Kapelle Maria Schnee im Weiler Häusling, direkt neben der Häusling Alm.

Die Kapelle zu "Maria Schnee" wurde im Jahr 1848 erbaut. Nach dem Hochwasser im Jahre 1878, welches die original Kapelle sehr in Mitleidenschaft nahm, wurde durch die Fürsprache des aus dem Zillertal stammenden Kardinal Katschthaler im Jahre 1909 die Kapelle in der heutigen Form, mit einer eigenen Volksschule, wieder neu aufgebaut. Im Jahre 1986 wurde sie von den Erbauern des Kraftwerks Häusling detailgetreu restauriert.

Das Innere dieser imposanten großen Kapelle überrascht durch eine wunderschöne schlichte Gestaltung. Am Altarraum gibt das Licht des Seitenfensters eine natürliche Aufwertung des Altars, in dem die Mutter Maria mit dem Jesuskind eine sehr zentrale Stelle inne hat. Auch ein Bild des Heiligen Franziskus mit Jesuskind hat am Eingang dieser Kapelle einen Ehrenplatz bekommen. Als Ganzes wird die Kapelle trotz ihrer ungewöhnlichen Größe sehr harmonisch und kann so die Erwartungen an eine Bergdorf-Kapelle weit übertreffen.

Kinderwinterwelt & Langlauf

Kinder lieben Schnee, denn Schnee ist formbar und den kreativen Adern der kleinen Schneekünstler werden keine Grenzen gesetzt. Für die Kinder tut sich hier eine eigene Winterwunderwelt auf. Im Schnee rutschen, eine Schneeballschlacht machen, mit Freunden einen Schneemann bauen und mit einem Rutschblatt den Hügel runter sausen, das macht einfach nur Spaß und Kinderaugen glänzen!

Langlaufen zählt unter den Wintersportarten als gesündester Sport überhaupt, denn Langlaufen schont die Gelenke und ist ein perfektes Ganzkörpertraining, da Arme und Beine gleichermaßen bewegt werden und vor allem auch die Rückenmuskulatur dabei gefordert wird. diese nordische Sportart ist auch im Zillergrund möglich. auf rund 2 km wird eine klassische Langlaufstrecke sowie eine Skatingspur professionell präpariert. Genieße den wahren Winter und trainiere dabei schonend deinen Körper.